Asphärische Intraokularlinsen

Wie unterscheiden sich asphärische von sphärischen Intraokularlinsen?

Seit vielen Jahren werden sogenannte sphärische Standard-Intraokularlinsen bei der Operation des Grauen Stars verwendet. Zahlreiche Hersteller bieten diese Linsen in vielen verschiedenen Varianten an. Sphärische Linsen haben aber den Nachteil, dass sie gewisse optische Fehler verursachen, die Auswirkungen auf die Sehqualität haben. Mit asphärischen Intraokularlinsen können diese optischen Fehler vermieden werden. Damit kann die Sehqualität allgemein verbessert werden, insbesondere das Kontrastsehen und das Sehen bei Dunkelheit wird optimiert.

Eine sphärische Linse bündelt peripher einfallende Lichtstrahlen nicht am gleichen Punkt wie zentral einfallendes Licht. Grund dafür ist die Zunahme des Linsenbrechwertes mit zunehmendem Abstand des einfallenden Lichtstrahles vom Mittelpunkt der Linse. Peripher einfallende Lichtstrahlen werden dann stärker durch die Linse gebrochen als zentral einfallendes Licht. Somit verursacht die sphärische Aberration bei Abbildungen mit weit geöffnetem Strahlenbündel, also bei weit geöffneter Pupille Bildunschärfen. Dadurch wird das Sehen unscharf. Beseitigt werden kann dieser Fehler, indem die Linsenflächen zum Rand hin weniger stark gekrümmt hergestellt werden. Wir sprechen dann von einer asphärischen Optik. Eine asphärische Linse hingegen sammelt alle einfallenden Lichtstrahlen an dem gleichen Punkt. Es werden also auch Strahlen die weit weg vom Zentrum der Linse einfallen an dem selben Punkt gebündelt wie nah bzw. zentral einfallende Lichtstrahlen. Dies ist Vorraussetzung für optimal scharfes Sehen, insbesondere bei Nacht, wenn die Pupille in der Dunkelheit sehr viel grösser wird und das einfallende Strahlenbündel weit geöffnet ist.
Auch beim Brillenkauf wird diese Optimierung als besonderer Schliff der Brillengläser verwendet. Nicht nur ist die Abbildung verbessert, auch sind asphärische Brillengläser wesentlich dünner und somit leichter.

Rayos de luz en Óptica Asférica y Esférica
Vergleich einfallender Lichtstrahlen durch eine sphärische bzw. sphärische Optik (https://www.syscom.com.mx/)

Darüber hinaus können asphärische Linsen auch bestehende kleine optische Fehler des Auges korrigieren. Die Hornhaut des gesunden Auges weist nämlich eine positive Aberration aus. Dieser positive Wert wird von der gesunden Augenlinse ausgeglichen. Wird nun zur Behandlung des Grauen Stars die natürliche Augenlinse gegen eine neue sphärische Kunstlinse ausgetauscht, wird die Aberration der Hornhaut nicht mehr ausgeglichen und es kommt zu Unschärfen beim Sehen. Man kann nun eine asphärische künstliche Linse auswählen, die genau den optischen Hornhautfehler korrigiert wie es vorher die körpereigene Linse konnte.
Moderne asphärische Intraokularlinsen können individuell für jeden Patienten angepasst ausgewählt werden und mit diesem korrigierenden Ansatz, bisher bestehende kleine optische Fehler des Auges kompensieren. Die Sehschärfe verbessert sich, insbesondere bei Nacht. Davon profitiert z.B. das nächtliche Autofahren. Auch Golfspieler oder Jäger bevorzugen häufig asphärische Intraokularlinsen.

Imagen de Asfericidad Esfericidad Óptica
Darstellung der asphärischen Aberration (https://www.acrysofrestor-la.com/)

Welche unterschiedlichen asphärischen Intraokularlinsen werden angeboten?

Moderne asphärische Intraokularlinsen gibt es in monofokaler, torischer oder auch multifokaler Ausführung. Diese grosse Auswahl an Variationen ermöglicht eine individuelle Anpassung an jeden Patienten und die jeweiligen Besonderheiten seines Auges.

Optotipos con Aberración Asférica
Beispiel des Seheindrucks von Sehzeichen mit und ohne asphärischer Aberration (https://www.lfmejia.com)
[link_tipoIol taxoiol=”asfericidad”  taxovalueiol=”asferica” titleiol=”Ver Modelos de Lentes Asféricas” ]