Intraokularlinsen HOYA

Die HOYA-Gruppe ist ein multinationales Unternehmen mit Sitz in Tokio. HOYA stellt hochwertige optische Produkte für die Industrie und für die Augenheilkunde her. Mit mehr als 100 Niederlassungen hat HOYA weltweit mehr als 30.000 Mitarbeiter.

HOYA brachte 1987 ihre ersten Intraokularlinsen auf den Markt. Sie wurden von Wissenschaftlern unter der Leitung von Herrn Kosugi entwickelt und zur Marktreife gebracht. Heutzutage ist HOYA einer der weltweit größten Hersteller von Intraokularlinsen. Spezialisiert auf die Augenheilkunde produziert HOYA nicht nur Intraokularlinsen, sondern hat auch eine Reihe von Produkten und Verfahren entwickelt, die für die chirurgische Weiterentwicklung dieses Fachgebietes mit entscheidend waren.

Darunter sind einige Meilensteine zu nennen:

  • 1994: Erste einteilige gelbe Intraokularlinse aus PMMA.
  • 2001: Markteinführung einer faltbaren, einteiligen intraokularlinse aus hydrophoben Acryl.
  • 2008: Erster vorgeladener Injektor für hydrophobie Intraokularlinsen, der HOYA iSert 251.
  • 2009: Mit der iMics1 wird die erste IOL aus hydrophobem Acryl vorgestellt, die durch eine 1,8 mm Inzision implantiert werden kann.

 

 

Hersteller:
Hoya
Inländischer Vertriebspartner:
HOYA SURGICAL OPTICS GmbH
Adresse:
De-Saint-Exupéry-Str. 8 60549 Frankfurt am Main
Telefonnr. Kontakt:
+49 69 664 268 0